Diplomprüfung

Änderungen per FS 2016 in Bezug auf den Lehrdiplomabschluss

Mit der Inkraftsetzung der Reglemente per FS16 in Bezug auf den Lehrdiplomabschluss ändern sich folgende zwei Punkte:

  • Die beschränkte "Gültigkeitsdauer" von Modulen fällt weg: Alle Leistungen, die im Rahmen des Lehrdiplomstudiums erworben wurden und in der UZH-Datenbank erfasst sind, werden für den Abschluss berücksichtigt.
  • Wer einen Prüfungsteil oder mehrere Prüfungsteile nicht besteht, kann diesen bzw. diese – wie bisher – einmal wiederholen. Neu ist vorgegeben, dass die Anmeldung zur Wiederholung der betreffenden Prüfungsmodule innerhalb der folgenden drei Semester erfolgen muss.

Struktur der Prüfung

Die Diplomprüfung umfasst vier Prüfungsmodule, also vier Prüfungen:

  • eine halbstündige mündliche Prüfung in Erziehungswissenschaft,
  • eine viertelstündige mündliche Prüfung in Fachdidaktik des ersten bzw. einzigen Unterrichtsfachs,
  • zwei berufspraktische Prüfungen: Zwei Prüfungslektionen bei Abschluss in einem Unterrichtsfach bzw. je eine Prüfungslektion pro Unterrichtsfach bei Abschluss in zwei Unterrichtsfächern. An die Prüfungslektionen schliesst jeweils ein Kolloquium an.

Das Studium für ein zusätzliches Unterrichtsfach wird mit einem Prüfungsmodul (Prüfungslektion), das zusätzliche Unterrichtsfach «Wirtschaft und Recht» mit zwei Prüfungsmodulen (2 Prüfungslektionen) abgeschlossen

Zulassungsvoraussetzungen

Folgende Voraussetzung müssen für die Zulassung zur Diplomprüfung erfüllt sein:

  • Abgeschlossenes universitäres Fachstudium,
  • Erfolgreich erbrachte zusätzliche Studienleistungen gemäss den fachwissenschaftlichen Richtlinien (siehe Studienordnung Anhang 3),
  • Nachweis über eine ausserschulische Tätigkeit (3 Monate bzw. 6 Monate für die «Berufspädagogische Zusatzqualifikation»),
  • Abgeschlossene didaktisch-praktische Lehrdiplom-Ausbildung gemäss Studienordnung mit Nachweis über die vollständig erbrachten Leistungen bzw. die erworbenen Kreditpunkte. Von Modulen, die zum Zeitpunkt der Anmeldung noch nicht abgeschlossen sind, muss spätestens am 31. Januar resp. am 31. Juli bekannt sein, ob sie bestanden sind.

Anmeldung

  • Die Anmeldung zur Diplomprüfung erfolgt auf schriftlichem Weg an die Administration der LLBM. Die verschiedenen Anmeldeformulare sind in der rechten Spalte verlinkt.
  • Die eingereichte Anmeldung gilt verbindlich für den nächsten Prüfungstermin, d. h. für das auf die Anmeldung folgende Semester.
  • Anmeldungen fürs Herbstsemester werden vom 1. Februar bis 15. Juni, jene fürs Frühjahrssemester vom 2. August bis 15. Dezember entgegengenommen (Datum des Poststempels, die Unterlagen dürfen aber auch direkt an der Kantonsschul-strasse 3 eingeworfen oder bei der Administration LLBM vorbei gebracht werden). Der Eingang der Anmeldung wird innert 7 Arbeitstagen per E-Mail bestätigt.
  • Die Studierenden erhalten bis spätestens Mitte Juli (fürs HS) bzw. bis Mitte Januar (fürs FS) Bescheid darüber, ob sie definitiv oder – im Fall von noch nicht ganz abgeschlossenen Modulen – provisorisch zur Prüfung zugelassen sind.
  • Keine Modulbuchung durch die Studierenden! Die Module der Diplomprüfung werden ausschliesslich über die Administration des Studiengangs gebucht.

Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Prüfung finden Sie in den Dokumenten in der rechten Spalte auf dieser Seite.

Prüfungstermine und Ablauf

Alle Prüfungsmodule der Diplomprüfung finden im gleichen Semester (Prüfungssemester) gemäss folgendem Ablauf statt:

Prüfungssemester

Anmeldetermin Prüfung: Erziehungswissenschaft Prüfungen: Fachdidaktik + Berufspraxis
Herbstsemester
15. Juni

ca. 10. August bis

ca. 20. September

in der Regel von September bis Januar
Frühjahrssemester
15. Dezember

ca. 10. Februar bis

ca. 20. März

in der Regel von

März bis Juni

Mitteilung der Prüfungstermine

Die Einladungen (Terminankündigung) zu den Prüfungen erfolgen per E-Mail (Erziehungswissenschaft: spätestens drei Wochen vor dem Prüfungsdatum; berufspraktische und fachdidaktische Prüfungen: spätestens vier Wochen vor dem Prüfungsdatum, in der Regel bis spätestens Ende März, bzw. Ende September).
Die Einladungen zur erziehungswissenschaftlichen Prüfung werden in der Regel in zwei Tranchen verschickt.

Mitteilung der Prüfungsthemen (berufspraktische Prüfungen)

Das Prüfungsthema wird 14 Tage vor dem Prüfungstermin per E-Mail verschickt.

Diplom-Verleihung

Bescheinigung nach bestandener Prüfung

Sobald das letzte Prüfungsmodul erfolgreich absolviert ist, erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein Schreiben des Direktors der Abteilung LLBM, auf welchem alle Noten aufgeführt sind.

Lehrdiplom und Diplomfeier

Das rechtsgültige Diplom wird Ende Semester im Rahmen einer Diplomfeier überreicht. Das Diplom beinhaltet folgende Dokumente:

  • Diplom mit Übersicht über die vier Teilprüfungen auf Deutsch mit englischer Übersetzung.
  • Academic Record, auf welchem alle erfolgreich absolvierten Lehrdiplom-Module aufgeführt sind.
  • Diploma Supplement, auf welchem Eckpfeiler des Studiengangs auf Deutsch und Englisch erklärt werden.
  • Die Absolventinnen und Absolventen der «Berufspädagogischen Zusatzqualifikation» erhalten eine entsprechende Bescheinigung.

Die Lehrbefähigung für ein «zusätzliches Unterrichtsfach» wird über eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten zudem einen Academic Record mit einer Übersicht über die zusätzlich absolvierten Module.

Die Diplomfeier für die Absolventinnen und Absolventen im HS 2018 wird am Dienstag, 29. Januar 2019 stattfinden. Die Diplomfeier für das FS 2019 ist auf den Dienstag, 25. Juni 2019, angesetzt. Sie beginnt jeweils um 18.00 Uhr.