Stefan Hofer-Krucker Valderrama

Stefan Hofer-Krucker Valderrama, Dr.

Dozent für Fachdidaktik Deutsch

stefan.hofer@ife.uzh.ch

Webseite


Lehrveranstaltungen

  • Fachdidaktik Deutsch I und II (Beginn des zweisemestrigen Seminars jeweils
    im HS)
  • Fachdidaktik Deutsch III: Literatur und Mediendidaktik (jeweils im FS)

Weiterbildungsangebote

  • Neue Medien – neuer Unterricht? Computer, Tablets und Handys im Klassenraum (zusammen mit Rémy Kauffmann)
  • Schreiben lehren und lernen im Deutschunterricht – Zur schreibdidaktischen Ausbildung von Studierenden im Praktikum (zusammen mit Eva Pabst und Regula Stähli)
  • Computerspiele im Deutschunterricht (zusammen mit René Bauer)
  • Literarische Gespräche im Unterricht – Theorie und Praxis des Heidelberger Modells (zusammen mit Marcus Steinbrenner)
  • Was zeichnet eine gute Deutschlektion aus? Fachdidaktik und Berufspraxis im Gespräch über die Anforderungen von Lehramtsprüfungen (zusammen mit Eva Pabst)
  • Goldgräberstimmung beim deutschen Wortschatz (zusammen mit Jürg Dreifuss)

Berufliche Tätigkeiten

seit 2015 Mittelschullehrer für Deutsch und Spanisch, Kantonsschule Enge, Zürich
seit 2014 Dozent für Fachdidaktik Deutsch, Universität Zürich
2010/11 Co-Fachautor für Deutsch in der Neukonzipierung des Lehrplans der Aargauer Gymnasien
seit 2009 Lehrbeauftragter für Literaturwissenschaft im „Studium Oecologicum“, Eberhard Karls Universität Tübingen
2007-2015 Mittelschullehrer für Deutsch und Spanisch, Aargauische Kantonsschule Baden
2007/08 Dozent für Linguistik im Studiengang Journalismus und Organisationskommunikation, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Winterthur
2006-08 Lehrbeauftragter für Kunst- und Kulturtheorie, Zürcher Hochschule der Künste
2006/07 Lehrauftrag im Begabungsförderungsprogramm „Universikum“ der Stadtzürcher Primarschulen
2004-11 Lehrbeauftragter für Literaturwissenschaft, Pädagogische Hochschule Zürich
2004 Gastdozent an der Università degli studi di Roma Tor Vergata
2003 Gastdozent an der Universität Leipzig
2002-05 ICT-Projektleiter, Philosophische Fakultät der Universität Zürich
2000-05 Wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter für Literaturwissenschaft, Deutsches Seminar der Universität Zürich (Lehrstuhl Prof. Dr. Michael Böhler)
1994-99 Freier Mitarbeiter (Fotograf & Journalist), Zürichsee Zeitung, Stäfa

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

seit 2014 Vorstandsmitglied des Kinderhorts „Kinderkids“ in Zürich Wiedikon
2001-2005

Vorstandsmitglied der Vereinigung akademischer Mittelbau der Universität Zürich und Delegierter in der Fakultätsversammlung (2001/03) und im Fakultätsausschuss (2003/05) der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich

Ausbildung

2003-09 Master of Advanced Studies in Secondary and Higher Education, Universität Zürich (Unterrichtsfächer Deutsch und Spanisch)
2006 Promotion (Dr. phil., Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Universität Zürich
2004-06 E-Learning-Zertifikat, Universität Zürich, ETH Zürich & Pädagogische Hochschule Zürich
2004-06 Hochschuldidaktisches Zertifikat „Teaching Skills“, Universität Zürich
1992-00 Lizentiats-Studiengang in den Fächern Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Spanische Literaturwissenschaft und Publizistikwissenschaft, Universität Zürich & Universidad Complutense Madrid (1995/96)
1991/92 Grundausbildung in Pressefotografie in der Karl Hofer AG, Zürich
1979-91 Schulausbildung (Primar- und Sekundarschule in Richterswil, Gymnasium in Zürich)

 

Forschungsschwerpunkte

  • Ecocriticsm
  • Literaturdidaktik
  • Literaturwissenschaft und nachhaltige Entwicklung
  • Schweizer Literatur
  • Systemtheoretische Literaturwissenschaft
  • Didaktik des Computerspiels
  • Kolumbianische Literatur

Publikationen

1. Monographien
Die Ökologie der Literatur. Eine systemtheoretische Annäherung. Mit einer Studie zu Werken Peter Handkes. Bielefeld: Transcript 2007

„Gibt es auch das Besungene nicht, so doch die Stimme des Sängers“ – Systemtheoretische Untersuchung der Journale und des Erzählwerks von Peter Handke 1975-1987“ (Lizenziatsarbeit 1999; Signatur Zentralbibliothek Zürich: Lic phil I 2000: 481)

2. Buchkapitel
Computerspiele im Deutschunterricht. In: Frederking, Volker; Krommer, Axel; Möbius, Thomas (Hrsg.): Neue Medien im Deutschunterricht. Handbuch Deutschunterricht in Theorie und Praxis (DTP), Bd. 8. Baltmannsweiler: Schneider 2014, S. 401-457 (zusammen mit René Bauer)

tEXtMACHINA – Or how to account for the methodological particularities of the Humanities in the e-learning field. In: van Peer, Willie; Sonia Zyngier; Vander Viana: Literary Education and Digital Learning: Methods and Technologies for Humanities Studies. Hershey, New York: IGI Global 2010, S. 102-129 [= 5. Kapitel; zusammen mit René Bauer und Imre Hofmann]

3. Lexikonartikel
Funktion – Peter Handke. In: Werber, Niels (Hrsg.): Systemtheoretische Literaturwissenschaft. Begriffe – Methoden – Anwendungen. De Gruyter Lexikon. Berlin / New York 2011, S. 135-146

4. Beiträge an Zeitschriften und Sammelbände
Jeremias Gotthelfs „Die Wassernot im Emmental am 13. August 1837” als hybrides Extremwetternarrativ auf der Schwelle zwischen der Kleinen Eiszeit und dem Anthropozän. In: Jütten, Elisabeth; Meisch, Simon (Hrsg.): Extremwetter in der Literatur der Frühen Neuzeit (erscheint 2017)

Parabolisches Erzählen statt ethisches Handeln. Jonas Lüschers „Frühling der Barbaren“ im Kontext eines spezifisch schweizerischen Umgangs mit Krisenphänomenen. In: Mattern, Nicole; Rouget, Timo (Hrsg.): Der grosse Crash. Wirtschaftskrisen in Literatur und Film. Würzburg: Königshausen und Neumann 2016, S. 389-401 (= Film – Medium – Diskurs Bd. 63)

DiscriminationPong im Literaturunterricht. Wie ein Computerspiel das poetische Verstehen und die Auseinandersetzung mit Diskriminierung entscheidend befördern kann. In: Paidia. Zeitschrift für Computerspielforschung. Spezialnummer zum Thema “Computer – Spiel – Werte. Didaktische Computerspielforschung im Bereich der Werteerziehung”. 11/2015 (zusammen mit René Bauer)

Die perpetuierte Katastrophe. Globalisierung und ihre Schattenseiten in Jonas Lüschers „Frühling der Barbaren“. Mit einigen literaturdidaktischen Anmerkungen. In: Hille, Almut; Jambon, Sabine; Meyer, Marita (Hrsg.): Globalisierung – Natur – Zukunft erzählen. Aktuelle deutschsprachige Literatur für die Internationale Germanistik und das Fach Deutsch als Fremdsprache. München: iudicum 2015, S. 39-57

Computerspiele in Literaturdidaktik und Literaturwissenschaft. In: fnm-austria-Magazin (= Forum neue Medien in der Lehre Austria). Nr. 3/2015: Themenschwerpunkt “Game based learning”, S. 14-15 (zusammen mit René Bauer)

Dos maneras de re/presentar la violencia juvenil en Latinoamérica – Los relatos periodísticos „No nacimos pa‘ semilla“ de Alonso Salazar y „Cuando me muera quiero que me toquen cumbia“ de Cristian Alarcón. In: Lienhard, Martín (Hrsg.): Violencia urbana, los jóvenes y la droga – Violência urbana, os jovenes e a droga – América Latina y Africa. Madrid, Frankfurt/M.: Iberoamericana Vervuert  2015, S. 331-342 (= Colección Nexos y Diferencias. Estudios de la Cultura de América Latina 43)

Tod des Autors und Satire auf den Literaturbetrieb. Thomas Glavinics Roman „Das bin doch ich“ im Literaturunterricht auf der Sekundarstufe II. In: Standke, Jan (Hrsg.): Die Romane Thomas Glavinics. Literaturwissenschaftliche und deutschdidaktische Perspektiven. Bern etc.: Peter Lang 2014, S. 403-423 (= Beiträge zur Literatur- und Mediendiaktik 25)

Lektüre und/als (Computer-)Spiel – Intermediales Erzählen und Rezipieren als Gegenstand des Deutschunterrichts. In: Boelmann, Jan; Seidler, Andreas (Hrsg.): Computerspiele als Gegenstand des Deutschunterrichts. Bern, Frankfurt/M. etc.: Peter Lang 2013, S. 103-129 (= Beiträge zur Literatur- und Mediendiaktik 24) (zusammen mit René Bauer)

Literaturwissenschaft und nachhaltige Entwicklung. In: Greening the University e.V. (Hg.): Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung! Multidisziplinäre Beiträge zu einer universalen Herausforderung. Marburg: Metropolis 2012, S. 225-251

Die Verbindung von Tier-Ethik und Migrationsproblematik: Beat Sterchis Blösch im Kontext der transkulturellen Literatur der Deutschschweiz. In: Gil Valdés, María Jesús; Gimber, Arno (Hrsg.): Sincronías en el pasado ... diacronías en el presente. (= Revista de Filología Alemana. Anejo III. Serie de Monografías). Madrid: Publicaciones Universidad Complutense de Madrid 2010, S. 125-140

Soziales System statt Ökosystem – Für eine gesellschaftstheoretische Grundierung des Ecocriticism. In: Ecozon@ – Journal of Literature, Culture and Environment, Vol. I, Nr. 1/2010, S. 91-97

Plädoyer für eine ökologisch orientierte Literaturwissenschaft. In: Variations. Literaturzeitschrift der Universität Zürich Nr. 15/2007: Diskontinuität, S. 165-180

Time-out in der Badeanstalt – Hugo Loetschers Saison und seine fluidale Poetik. In: Dewulf, Jeroen (Hrsg.): In alle Richtungen gehen. Reden und Aufsätze über Hugo Loetscher. Zürich: Diogenes 2005, S. 375-386

„Es drängt mich, damit einzugreifen in meine Zeit“ – Peter Handkes ‚ökologische‘ Poetik. In: Gersdorf, Catrin; Mayer, Sylvia (Hrsg.): Natur – Kultur – Text. Beiträge zu Ökologie und Literaturwissenschaft. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2005, S. 125-146

Zwischen Allmachtsphantasie und Ohnmachtsbewusstsein: Der Umgang mit Fremdkulturen bei B. Traven und Hugo Loetscher. In: Dammann, Günter (Hrsg.): B. Travens Erzählwerk in der Konstellation von Sprachen und Kulturen. Würzburg: Köngishausen & Neumann 2005, S. 109-132

Entre la contingencia y la predeterminación – La ritualidad en Changó el gran putas de Manuel Zapata Olivella. In: Lienhard, Martín (Hrsg.): Ritualidades latinoamericanas. Un acercamiento interdisciplinario (= Colección Nexos y Diferencias N° 5). Frankfurt/M.: Iberoamericana Vervuert 2003, S. 401-417

 „Wahrscheinlich erkennt mein Gehirn die Grenze...“ – Grenzerfahrung und Ortsvergewisserung bei Francesco Micieli und Franco Supino. In: Vilas-Boas, Gonçalo (Hrsg.): Von der Schweiz weg in die Schweiz zurück. Da Suiça: Partidas e regressos. Strasbourg: Presses Universitaires 2003, S. 187-213

Die Metapher als Beobachtungsform zweiter Ordnung. In: Hofer, Stefan; Kolberg, Sonja; Schwieder, Gabriele (Hrsg.): Von Goethe bis Hyperfiction – Michael Böhler zum 60. Geburtstag. Zürich 2000

5. Herausgeberschaft
Hofer, Stefan; Kolberg, Sonja; Goetz, Thomas (Hrsg.): Kommentierte Liste literaturtheoretischer Texte. Eine Orientierungshilfe für die Studierenden des Deutschen Seminars. Universität Zürich 2002.

Mitherausgeber (zus. mit René Bauer, Sonja Kolberg, Gabriele Schwieder) des Webprojektes „Von Goethe bis Hyperfiction – Michael Böhler zum 60. Geburtstag“ (http://www.gingko.ch). Zürich 2000.

6. Rezensionen
Siguán, Marisa; Wagner, Karl (Hrsg.): Transkulturelle Beziehungen. Spanien und Österreich im 19. und 20. Jahrhundert. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft. Hrsg. von Wolfgang Harms, Peter Strohschneider und Friedrich Vollhardt. Band 27 (2009), Heft 2, Seiten 239–242

7. Tagungsberichte
Tagungsbericht zum Symposium „Acercamiento a las ritualidades latinoamericanas / Annäherungen an lateinamerikanische Ritualität“ in Ascona, 29. April – 4. Mai 2001, erschienen in: Variations. Literaturzeitschrift der Universität Zürich. Nr. 7, 2001. S. 193-195

Tagungsbericht zur 25. Tagung der Arbeitsgruppe Literatur und Psychoanalyse zum Thema Fremde in Freiburg im Breisgau, 2./3. Februar 2001, erschienen in: Variations. Literaturzeitschrift der Universität Zürich. Nr. 6, 2001. S. 197-199