Frühe Kindheit und Inklusion

Bildungsprozessen der frühen Kindheit wurden lange Zeit kaum beachtet. Erst seit Beginn des 21. Jahrhunderts sind sie stärker in den (wissenschaftlichen) Fokus gerückt. Im Kontext frühkindlicher Bildung unterstreicht der Inklusionsgedanke das Recht auf Teilhabe an hochwertiger Bildung unabhängig von Herkunft, sozio-ökonomischen Voraussetzungen oder speziellen Lernbedürfnissen. Inklusive Bildungsmassnahmen in früher Kindheit sollten dabei darauf ausgerichtet werden, Exklusionsrisiken vorzubeugen, Kindern in ihren Bildungsprozessen der Selbstbildung bei Kompetenzaufbau zu unterstützen, aber auch Soziales Lernen in besonderer Weise zu fördern.
 

Gemeinsam lernen, Vielfalt leben. Medien für inklusive Frühkindliche Bildung
Prof. Dr. Ingeborg Hedderich, MA Corinne Butschi, Laurentia Nussbaum, Melike Hocaoglu
 

Inklusion im Kontext kultureller Vielfalt. Eine internationale Studie in Einrichtungen der Elementarpädagogik
Prof. Dr. Ingeborg Hedderich, lic. phil. Jeanne Reppin, Laurentia Nussbaum, Melike Hocaoglu