Gastvortrag von Prof. Dr. Christoph Deutschmann (Universität Tübingen) zum Thema: "Bildung – der Schlüssel zu höherem Wirtschaftswachstum?"

Dienstag, 27. Mai 2014, 18:15 bis 19:45 Uhr

Raum: KAB G-01 (Kantonsschulstrasse 3, 8001 Zürich)

Abstract: Eine höhere Bildungsbeteiligung und ein Ausbau des Bildungssystems gelten heute als Rezept zur Bewältigung zahlreicher gesellschaftlicher Probleme, darunter auch der Probleme des als zu gering empfundenen Wirtschaftswachstums in fortgeschrittenen Industriegesellschaften. Der Vortrag wird sich kritisch mit dieser Erwartung auseinandersetzen. Der Beitrag des Bildungssystems zur Sicherung eines hohen Produktivitätsniveaus der Wirtschaft ist zwar unbestritten. Das Wachstum der Wirtschaft jedoch hängt vor allem von Innovationen ab. Innovationen basieren nicht allein auf Fachkenntnissen, sondern gehen auf persönliche Leistungen „unternehmerischer“ Art zurück, die in lebensgeschichtlichen Dispositionen und spezifischen sozialen Lagen wurzeln. Solche Dispositionen lassen sich durch das Bildungssystem nur begrenzt beeinflussen. Vor einer Überfrachtung gesellschaftlicher Erwartungen an die Schulen und Universitäten muss auch in diesem Feld gewarnt werden.

Der Lehrstuhl für Berufsbildung lädt alle interessierten Personen herzlich zu diesem Gastvortrag ein. Im Anschluss an den Vortrag findet ein Apéro statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.