Urs Grob

Urs Grob, Dr. phil.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.: +41 44 634 27 76

Anschrift: Freiestrasse 36, 8032 Zürich

Raumbezeichnung: FRE G 26

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag; Sprechstunde nach Vereinbarung

grob@ife.uzh.ch

Schwerpunkte

  • Sozialisationsforschung, insbesondere bezogen auf politische Sozialisation, überfachliche Wirkungen von Schule, Unterrichtsforschung
  • Quantitative Datenanalyse; Fachstelle Methoden

Akademische Biographie

Berufliche Tätigkeiten

Seit 2014 Consultant Quantitative Datenanalyse, Fachstelle Methoden, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich
Seit 2011 Miturheber und Co-Leiter des SNF- und DFG-geförderten Projekts „LifE45“ (SNF-Projekt Nr. 100013E-134459/1 und 100017E-148834/1; jeweils Hauptgesuchsteller in der Schweiz)
Seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich, Profil Pädagogische Psychologie, Schwerpunkt Quantitative Methoden
2004 - 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SNF-geförderten Projekt „Unterrichtsqualität, Lernverhalten und mathematisches Verständnis. Eine schweizerisch-deutsche Videostudie“ (SNF-Projekt-Nr. 1114-063564)
Seit 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Pädagogischen Institut der Universität Zürich, Lehrstuhl Pädagogische Psychologie II / Pädagogische Psychologie und Didaktik (Prof. Dr. Kurt Reusser)
2001 - 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Pädagogischen Institut der Universität Zürich, Lehrstuhl Pädagogische Psychologie I (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Helmut Fend)
2001 - 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SNF-geförderten Projekt „Mathematiklernen und Mathematikleistungen in unterschiedlichen Unterrichtskulturen“ (SNF-Projekt Nr. 4033-054871)
2000 - 2003 Miturheber und Co-Leiter des SNF-geförderten Projekts „Vom Jugendlichen zum Erwachsenen“ aka „Lebensverläufe ins frühe Erwachsenenalter, LifE“ (SNF-Projekt Nr. 11-56992.99, 11-65360.01 und 101311-101806/1)
2000 Promotion an der philosophischen Fakultät der Universität Zürich zum Thema "Überfachliche Kompetenzen. Theoretische Grundlegung und empirische Erprobung eines Indikatorensystems" (Peter Lang Verlag, Bern, 2001; zusammen mit Prof. Dr. Katharina Maag Merki)
1993 - 2001 Wissenschaftlicher Assistent am Pädagogischen Institut der Universität Zürich, Lehrstuhl Pädagogische Psychologie I (Prof. Dr. Helmut Fend)
1986 - 1993 Studium der Pädagogik und Psychologie an der Universität Zürich, Lizentiat
1986 - 1989 Lehrtätigkeit (Vertretungen und Fachunterricht) auf der Mittel- und der Oberstufe der Zürcher Volksschule
1984 - 1986 Ausbildung zum Primarlehrer

Ehrenamtliche Tätigkeiten

2012 - 2014 Verantwortlicher Redaktor der Schweizerischen Zeitschrift für Bildungswissenschaften (Deutschschweizer Redaktion)
2009 - 2014 Mitglied der Redaktion der Schweizerischen Zeitschrift für Bildungswissenschaften
1998 - 2004 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Jugendfragen EKJ (seit 2004 Eidgenössische Kommission für Kinder- und Jugendfragen EKKJ)

Reviewingtätigkeiten

  • Schweizerischer Nationalfonds
  • Beiträge zur Lehrerbildung
  • Educational Research and Evaluation
  • Educational Research Review
  • European Journal of Psychology of Education
  • Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
  • Learning and Individual Differences
  • Learning and Instruction
  • Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie
  • Zeitschrift für Pädagogische Psychologie
  • Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation