FAQ – Leistungsnachweis

Aktive Mitarbeit (MA)

Was beinhaltet der Leistungsnachweis der aktiven Mitarbeit (MA)?

Der Leistungsnachweis Mitarbeit (MA) beinhaltet die aktive mündliche Beteiligung an den einzelnen Veranstaltungen (z. B. Einbringen von Diskussionsbeiträgen, Teilnahme an Gruppenarbeiten, Diskussionsleitung, Präsentationen) und deren schriftliche Dokumentation. In den Veranstaltungen mit dem Leistungsnachweis MA wird die Teilnahme an allen Veranstaltungen erwartet. Details werden im jeweiligen Merkblatt zum Leistungsnachweis geregelt und zu Beginn des Semesters kommuniziert. Die geforderten Leistungen sind auch bei allfälligen Absenzen zu erbringen (Kompensationsleistung in Absprache mit den Dozierenden). Kann ein/e Studierende/r aus triftigen Gründen (z. B. Krankheit) an einer Lehrveranstaltungseinheit nicht teilnehmen, ist sie dazu verpflichtet, die Absenz der Dozentin oder dem Dozenten via E-Mail mitzuteilen. Eine Stornierung des Moduls nach der offiziellen Stornofrist durch die Studienadministration ist nur möglich, wenn die Absenzen mit triftigen Verhinderungsgründen (z. B. Krankheit) belegt werden können.

Bewertung

Wie werden Leistungsnachweise bewertet?

Alle Leistungsnachweise werden entweder mit „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet. Im Bachelor-Studium werden mindestens 30% und im Master-Studium mindestens 50% der Kreditpunkte auf einer Skala von 1 bis 6 mit Intervallen von halben Noten benotet. Die Note 6 bezeichnet die beste und die Note 1 die geringste Leistung. Noten unter 4 stehen für ungenügende Leistungen.

Elektronischer Leistungsausweis

Kann ich vor der Zustellung meines elektronischen Leistungsausweises erfahren, ob ich ein Modul bestanden habe?

Sobald die Noten durch die Studienadministration ins System eingegeben worden sind, sind sie in der Online-Leistungsübersicht sichtbar.

Krankheit & Unfall

Was muss ich tun, wenn ich einen Leistungsnachweis wegen Krankheit, Unfall, Kollision mit einem anderen Prüfungstermin oder Ähnlichem nicht (termingerecht) erbringen kann?

Sie müssen bei der Studienkoordination in schriftlicher Form die Abmeldung vom Leistungsnachweis beantragen. Der Antrag, dem in jedem Fall ein Beleg des Verhinderungsgrundes (z. B. ein Arztzeugnis) beizulegen ist, hat unmittelbar nach Kenntnis des Verhinderungsgrundes und bis spätestens 5 Arbeitstage nach dem Termin des Leistungsnachweises (z. B. dem Prüfungstermin oder dem Abgabetermin einer schriftlichen Arbeit oder Übung) zu erfolgen. Kann eine schriftliche Arbeit oder eine Übung wegen Krankheit, Unfall oder Ähnlichem nicht termingerecht eingereicht werden, ist mit der Dozentin oder dem Dozenten überdies ein neuer Abgabetermin zu vereinbaren. Werden diese Termine und Regelungen nicht eingehalten, gilt der betreffende Leistungsnachweis als nicht bestanden.
Achtung: Sie sind automatisch zur Wiederholungsprüfung angemeldet, wenn Sie sich von einer regulären Prüfung abmelden, ihr unentschuldigt fernbleiben oder wenn Sie die Prüfung nicht bestehen. Sie müssen sich aktiv abmelden, wenn Sie nicht an der Wiederholungsprüfung teilnehmen möchten. Sollten Sie unentschuldigt an der Wiederholungsprüfung fehlen, gilt dies als zweiter und letzter Versuch und die Prüfung als nicht bestanden. Bei Pflichtmodulen führt dies zu einer Fachsperre! Die Termine für die Wiederholungsprüfung werden auf der Studiums-Webseite des Instituts für Erziehungswissenschaft publiziert. Die Abmeldung hat durch die Studierenden über die/den BA-Prüfungsdelegierte/n (bachelor@ife.uzh.ch) oder die/den MA-Prüfungsdelegierte/n (master@ife.uzh.ch) zu erfolgen.

Kann ich eine Modulprüfung, die wegen Krankheit, Unfall, Kollision mit einem anderen Prüfungstermin oder Ähnlichem nicht ablegen konnte, wiederholen?

In der Regel ja. Falls Sie aus gültigen und belegbaren Verhinderungsgründen nicht am regulären Prüfungstermin teilnehmen können und sich von der Prüfung abgemeldet haben. In diesem Fall können Sie an einer so genannten Wiederholungsprüfung (= 2. Termin) teilnehmen.
Achtung: Sie sind automatisch zur Wiederholungsprüfung angemeldet, wenn Sie sich von der regulären Prüfung abmelden. Sie müssen sich aktiv abmelden, wenn Sie nicht an der Wiederholungsprüfung teilnehmen möchten. Sollten Sie unentschuldigt an der Wiederholungsprüfung fehlen, gilt die Prüfung als nicht bestanden. Die Termine für die Wiederholungsprüfung werden auf der Studiums-Webseite des Instituts für Erziehungswissenschaft publiziert. Die Abmeldung hat durch die Studierenden über die/den BA-Prüfungsdelegierte/n (bachelor@ife.uzh.ch) oder die/den MA-Prüfungsdelegierte/n (master@ife.uzh.ch) zu erfolgen.

Praktische Arbeit

Was ist eine praktische Arbeit?

Eine wissenschaftspraktische Tätigkeit und deren Dokumentation und Reflexion.

Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung

Was ist eine Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung?

Die Qualifikationsarbeit ohne Veranstaltung ist eine selbständig erarbeitete und individuell verfasste schriftliche Arbeit. Sie kann bei einem/einer Dozent/in nach Wahl abgelegt werden. Vor der Buchung des Moduls muss ein von der Betreuungsperson akzeptiertes Konzept (mit Fragestellung, Disposition, Quellen/Literatur etc.) für die Arbeit vorliegen. Es gelten die üblichen Buchungsfristen.

Referat

Was ist mit „Referat“ gemeint?

Ein Einzel- oder ein Gruppenvortrag im Plenum einer Lehrveranstaltung zu einem von den Dozierenden vorgegebenen Thema. In der Regel müssen zu einem Referat schriftliche Unterlagen (z. B. ein Handout oder Folien) vorgelegt werden.

Rekurs

Kann ich gegen die Bewertung eines Leistungsnachweises Rekurs einlegen?

Ja. Soll Einspruch gegen die Leistungen, die in der Leistungsübersicht (Transcript of records) ausgewiesen werden, erhoben werden, so ist die Einsprache der Studiendekanin/dem Studiendekan innert 30 Tagen nach Erhalt des elektronischen Leistungsausweises schriftlich zu melden. Der Einspracheentscheid unterliegt dem Rekurs an die Rekurskommission der Zürcher Hochschulen, Walchetor, 8090 Zürich.

Schriftliche Arbeit & Übung

Kann ich eine nicht bestandene schriftliche Arbeit oder Übung überarbeiten?

Ja, sofern die Dozentin oder der Dozent oder damit einverstanden ist; andernfalls muss das Modul zu einem späteren Zeitpunkt erneut gebucht werden. Der Abgabetermin der Überarbeitung wird von der Dozentin oder dem Dozenten festgelegt.

Was beinhalten schriftliche Arbeiten und Übungen?

Über Umfang, Thema und andere Modalitäten der schriftlichen Arbeiten und Übungen informieren die Dozierenden in den Modulen. Schriftlichen Arbeiten ist in jedem Fall eine unterschriebene Selbstständigkeitserklärung beizulegen, in der man bestätigt, die Arbeit selbstständig verfasst zu haben. Das betreffende Formular ist unter Reglemente und Dokumente zugänglich.

Was ist eine schriftliche Übung?

Ein Textdokument, das auch numerische, graphische oder auditive Teile enthalten kann und in einem vorgegebenen thematischen Rahmen erarbeitet wird. Über weitere Modalitäten informieren die Dozierenden in den Modulen.

Stammprofil-Wechsel

Kann ich das Master-Stammprofil wechseln, wenn ich ein Pflichtmodul zwei Mal nicht bestanden habe?

Ja. Als Wahlpflichtmodule sind die Profilmodule bei zweimaligem Nichtbestehen substituierbar. Im Master-Studienprogramm Erziehungswissenschaft kann das Stammprofil somit als Gesamtes gewechselt werden. Im Master-Studienprogramm Erziehungswissenschaft: Sonderpädagogik muss bei zweimaligem Nichtbestehen von Pflichtmodulen ein Fachwechsel vorgenommen werden.

Unredlichkeiten & Plagiate

Was geschieht, wenn sich herausstellt, dass ich einen Leistungsnachweis durch unerlaubte Hilfsmittel oder andere Unredlichkeiten zu erbringen versucht habe?

Der Leistungsnachweis gilt als nicht bestanden. Überdies müssen Sie mit einem Disziplinarverfahren rechnen (siehe §7 der „Disziplinarordnung der Universität Zürich“ sowie §39 der Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Master-Studiengängen der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich).

Vollständige Präsenz

Was heisst „vollständige Präsenz“?

In den Veranstaltungen mit dem Leistungsnachweis "Aktive Mitarbeit (MA)" wird die Teilnahme an allen Veranstaltungen erwartet. Details werden in den Modulbeschreibungen (im Merkblatt zum Leistungsnachweis) geregelt und zu Beginn des Semesters kommuniziert. Die geforderten Leistungen sind auch bei allfälligen Absenzen zu erbringen (Kompensationsleistung in Absprache mit den Dozierenden).

Wiederholen von Leistungsnachweisen oder Modulen

Kann ich einen nicht bestandenen Leistungsnachweis wiederholen?

Ja, ein Mal (und nur ein Mal). Wird ein Leistungsnachweis in einem Pflichtmodul zwei Mal als nicht bestanden bewertet, ist eine Fortsetzung des Studiums in allen Fächern, die das Modul als Pflichtmodul enthalten, ausgeschlossen. Ungenügende Leistungsnachweise in Wahlpflicht- und Wahlmodulen können überdies nur dann wiederholt werden, wenn das betreffende Modul ein weiteres Mal angeboten wird; andernfalls muss es substituiert werden. Wer ein Wahlpflicht- oder ein Wahlmodul zwei Mal nicht besteht, muss es ebenfalls substituieren.

Kann ich eine als ungenügend bewertete Modulprüfung wiederholen?

Ja, anlässlich der Wiederholungsprüfung (= 2. Termin).

Kann ich einen bestandenen Leistungsnachweis wiederholen?

Nein. Sämtliche Leistungsnachweise, die mit einer genügenden Note beurteilt worden sind, können nicht erneut überarbeitet werden.

Gilt eine Wiederholungsprüfung oder eine Überarbeitung einer schriftlichen Arbeit oder Übung als „zweiter und letzter Versuch“?

Ja.