Aktuelles

November 2019

Stelle als Projektmanagement-Assistent/in 50% an der PHZH

Im Prorektorat Ausbildung sucht die Pädagogische Hochschule Zürich als Unterstützung für das Projektmanagement per 1. Januar 2020 oder nach Vereinbarung eine studentische Hilfskraft als Projektmanagement-Assistent/-in 50% (w/m/d). Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Oktober 2019

Anna-Katharina Praetorius im Mutterschaftsurlaub

Prof. Dr. Anna-Katharina Praetorius befindet sich voraussichtlich bis Mitte März 2020 im Mutterschaftsurlaub. Für Belange hinsichtlich Lehre und Prüfungen wenden Sie sich bitte an Dr. Rita Stebler (stebler@ife.uzh.ch). Für administrative Belange wenden Sie sich bitte an Christina Hartmann (chhart@ife.uzh.ch).

Packender Gastvortrag im Oktober

Am Mittwoch, 30. Oktober 2019, dürfen wir Prof. Dr. Veronika Job der Technischen Universität Dresden bei uns willkommen heissen. Sie wird um 16.15 Uhr einen spannenden Gastvortrag zum Thema Subjektive Theorien über Willenskraft: Effekte, Mechanismen und Antezedenzien halten. Genauere Informationen finden Sie unter Gastvorträge.

September 2019

Guten Start ins Herbstsemster!

Wir hoffen, Sie sind gut ins Herbstsemester 2019 gestartet und freuen sich bereits genauso wie wir auf viele spannende Seminare und Lehrveranstaltungen.

Veröffentlichungen

Vanda Siebers neuer spannender Zeitschriftenbeitrag wurde publiziert:

Journal of Social and Personal Relationships

Francis, Z., Sieber, V. & Job, V. (2019). You seem tired, but so am I: Willpower theories and intention to provide support in romantic relationships. Journal of Social and Personal Relationships, 1–20. doi:10.1177/0265407519877238

Auch Rita Steblers interessanter Zeitschriftenbeitrag ist online erschienen:

Forum Qualitative Sozialforschung

 

Vasarik Staub, K., Galle, M., Stebler, R. & Reusser, K. (2019). Qualitätssicherung bei qualitativ inhaltsanalytischen Verfahren in großen Forschungsgruppen: Herausforderungen und Möglichkeiten in der Forschungspraxis am Beispiel der perLen-Studie. Forum Qualitative Sozialforschung, 20(3), Art. 33. doi:10.17169/fqs-20.3.3391

Juli 2019

Schreibklausur des Lehrstuhls im Kloster in Hertenstein

In der zweiten Juliwoche verbrachte der Lehrstuhl vier Tage am Vierwaldstättersee im Bildungshaus Stella Matutina Hertenstein, welches Teil des Klosters Baldegg ist. Ziel des dortigen Aufenthalts war das ungestörte Schreiben an Papers oder Dissertationen. Die lärmfreie, ländliche Atmosphäre wurde produktiv und teamförderlich genutzt.

Veröffentlichungen

Eine weitere interessante Publikation von Vanda Sieber ist online erschienen:

Psychological Research

Wolff, W., Sieber, V., Bieleke, M. & Englert, C. (2019). Task Duration and Task Order do not Matter: No Effect on Self-Control Performance. Psychological Research. doi: 10.1007/s00426-019-01230-1

Juni 2019

Erfolgreicher Tri-U-Workshop in Berlin

Am 14. Juni fand an der Humboldt-Universität Berlin der Workshop „Triangulation Unterricht" basierend auf dem gleichnamigen Forschungsprojekt statt. Organisiert wurde der Workshop durch die beiden beteiligten Forschungsteams aus Berlin (bestehend aus Malte Brinkmann und Martin Weber-Spanknebel) und Zürich (bestehend aus Anna-Katharina Praetorius und Wida Rogh). Die weiteren geladenen, anwesenden Vertreter/-innen waren Nicole Balzer (Münster), Jörg Dinkelaker (Halle/Saale), Thilo Kleickmann (Kiel), Eckhard Klieme (Frankfurt), Robert Kreitz (Chemnitz), Christine Pauli (Fribourg) und Kurt Reusser (Zürich).

Das Projekt „Triangulation Unterricht (Tri-U)“ behandelt das Thema „Unterrichtsprozesse im deutschen Mathematikunterricht“ mit verschiedenen methodischen Zugängen. Diese methodischen Fragestellungen werden mit besonderem Blick auf das Thema „kognitive Aktivierung“ fokussiert.

Der Workshop war sehr produktiv, es wurde viel diskutiert und anhand des Videomaterials konnten neue methodische Zugänge erarbeitet werden.

Mai 2019

Spannender Gastvortrag

Prof. Dr. Benjamin Fauth der Universität Tübingen hat am 15. Mai eine interessante Präsentation mit dem Titel Zum Verhältnis von Unterrichtsqualität und professioneller Kompetenz: Gute Lehrkraft = guter Unterricht? gehalten. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Gastvorträge.

Vanda Sieber ist zurück!

Wir freuen uns, dass unsere Oberassistentin Vanda Sieber nach fünf Monaten vom Mutterschaftsurlaub zurück ist. Während ihrer Abwesenheit wurde ein Kongressbeitrag (siehe GEBF-Tagung im Februar 2019) sowie ein spannendes Paper von ihr publiziert:

Personality and Social Psychology Bulletin

Sieber, V., Flückiger, L., Mata, J., Bernecker, K., & Job, V. (2019). Autonomous Goal Striving Promotes a Nonlimited Theory About Willpower. Personality and Social Psychology Bulletin, 1–13. doi:10.1177/0146167218820921

 

Veröffentlichungen

Von Rita Stebler wurde ein interessanter Sammelwerksbeitrag publiziert:

Grundschulpädagogik zwischen Wissenschaft und Transfer

Galle, M., Stebler, R. & Reusser, K. (2019). Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer: Ko-konstruktive Kooperation in Grundschulen mit personalisierten Lernkonzepten. In C. Donie, F. Foerster, M. Obermayr, A. Deckwerth, G. Kammermeyer, G. Lenske, M. Leuchter & A. Wildemann (Hrsg.), Grundschulpädagogik zwischen Wissenschaft und Transfer (S. 194–199).

April 2019

Gut besuchte Antrittsvorlesung

Am Montag, 29. April 2019, hielt Anna-Katharina Praetorius ihre Antrittsvorlesung zum Thema "Es wäre ja so einfach, wenn es einfach wäre" – Herausforderungen bei der Erforschung von Unterricht. Während 45 Minuten präsentierte sie ihre Forschungsinteressen dem Dekan der philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Klaus Jonas, der Prorektorin, Prof. Dr. Gabriele Siegert, zahlreichen Kolleginnen und Kollegen und Gästen. Beim anschliessenden Apéro im Lichthof wurde angeregt weiter diskutiert.

Wir sind nun Teil des Center for Reproducible Science!

Der Lehrstuhl für Pädagogisch-psychologische Lehr-Lernforschung und Didaktik ist zum Mitglied des Center for Reproducible Science (CRS) der Universität Zürich geworden. Ziel des CRS ist es, die Reproduzierbarkeit der empirischen Forschung an der Universität Zürich zu verbessern und die Forschung an Replikationsstudien und Methoden zur Reproduzierbarkeit zu fördern.

Das Projekt COLD wurde gestartet!

Das Verbundprojekt COLD unter der Leitung des DIE hat am 1. April offiziell begonnen. Anna-Katharina Praetorius wirkt dabei als verantwortliche Kooperationspartnerin mit.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter dem Reiter Forschung.

Ayşenur Alp Christ erhält Stipendium

Wir freuen uns, dass unsere Doktorandin, Ayşenur Alp Christ, für ihre Dissertation das Bundes-Exzellenz-Stipendium für ausländische Forschende erhalten hat. Somit heissen wir sie herzlich als neue Mitarbeiterin in unserem Team willkommen.

Veröffentlichungen

Eine weitere spannende Publikation von Anna-Katharina Praetorius ist online erschienen:

Educational Assessment, Evaluation and Accountability.

Fischer, J., Praetorius, A.-K. & Klieme, E. (2019). The impact of linguistic similarity on cross-cultural comparabilityof students’ perceptions of teaching quality. Educational Assessment, Evaluation and Accountability. Published online: 15. April 2019. doi:10.1007/s1092-019-09295-7

März 2019

Interessanter Gastvortrag

Dr. Katriina Vasarik Staub hat am 20. März einen spannenden Vortrag über Die unterschätzte Bedeutung der Beziehung zwischen Schule und Eltern gehalten. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Gastvorträge.

Veröffentlichungen

Ein neues Buchkapitel von Anna-Katharina Praetorius ist erschienen:

Diagnostik und Förderung von Motivation und Volition

 

Praetorius, A.-K. & Südkamp, A. (2019). Diagnostische Kompetenz von Lehrpersonen hinsichtlich motivationaler Merkmale von Schülerinnen und Schülern. In H. Gaspard, U. Trautwein & M. Hasselhorn (Hrsg.), Diagnostik und Förderung von Motivation und Volition (= Tests und Trends in der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, Bd. 17) (S. 35–49). Göttingen: Hogrefe.

Februar 2019

Guten Semesterstart!

Wir hoffen, Sie sind gut ins Semester gestartet und freuen uns auf viele spannende Lehrveranstaltungen.

Antrittsvorlesung von Anna-Katharina Praetorius

Mit Freude verkünden wir, dass Prof. Dr. Anna-Katharina Praetorius am Montag, 29. April 2019, um 17:00 Uhr ihre Antrittsvorlesung mit dem Titel "Es wäre ja so einfach, wenn es einfach wäre" – Herausforderungen bei der Erforschung von Unterricht halten wird. Der Vortrag findet in der Aula Universität-Zentrum an der Rämistrasse 71 statt. Im Anschluss gibt es einen Apéro im Lichthof.

Interessierte können sich gerne bis am 31. März bei Christina Hartmann (chhart@ife.uzh.ch) anmelden.

GEBF 2019

An der diesjährigen GEBF-Tagung in Köln präsentierte unsere studentische Mitarbeiterin Leonie Gossner ihr Poster zu Merkmale von Unterrichtsqualität: Reden wir alle vom Gleichen?. Anna-Katharina Praetorius trug mit verschiedenen Beiträgen, unter anderem zu Unterrichtsqualität im Fachunterricht und Lehrerkompetenzen, zur Tagung bei. Unsere Oberassistenz Vanda Sieber, welche sich aktuell im Mutterschaftsurlaub befindet, wurde bei ihrem Vortrag zu Eine Untersuchung zum Verlauf von Aufmerksamkeit im Unterricht durch Anna-Katharina Praetrorius vertreten. Genauere Informationen können Sie dem Tagungsprogramm entnehmen.

Januar 2019

Frohes neues Jahr!

Unser Team wünscht Ihnen ein schönes und erfolgreiches Jahr 2019!

Veröffentlichungen

Ein spannender Beitrag von Anna-Katharina Praetorius wurde veröffentlicht:

European Journal of Psychology of Education

Holzberger, D., Praetorius, A.-K., Seidel, T., & Kunter, M. (2019). Identifying effective teachers: The relation between teaching profiles and students’ development in achievement and enjoyment. European Journal of Psychology of Education, 1–23. doi:10.1007/s10212-018-00410-8

Unser Team wächst!

Wir freuen uns, Désirée Thommen als wissenschaftliche Assistenz in unserem Team begrüssen zu dürfen. Désirée wird uns in der Forschung und Lehre unterstützen sowie an unserem Lehrstuhl promovieren.

Herzlich begrüssen wir auch Ann-Catherine Amiet und Cynthia Schaeffer als neue Semesterassistenzen an unserem Lehrstuhl. Die beiden werden uns im kommenden Semester bei den Veranstaltungen „Entwicklung und Lernen“ (BKM7) sowie „Standardisierte Verfahren der Datenerhebung“ (BKM2B) assistieren.