Anna-Katharina Praetorius

Anna-Katharina Praetorius, Prof. Dr.

Professorin für pädagogisch-psychologische Lehr-Lernforschung und Didaktik / Professor of Research on Learning and Instruction

Tel.: +41 44 634 27 30

Anschrift: Freiestrasse 36, 8032 Zürich

anna.praetorius@ife.uzh.ch

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Forschungsschwerpunkte

  • Unterrichtsqualität
  • Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften
  • Berufliche Motivation von Lehrkräften
  • International vergleichende Bildungsforschung

Tätigkeiten

Seit 2018

Professorin für pädagogisch-psychologische Lehr-Lernforschung und Didaktik an der Universität Zürich

2015–2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main

2015

Forschungsaufenthalt am Psychology in Education Research Centre der University of York

2013–2015

Post-Doc-Fellow im „College for Interdisciplinary Educational Research”

2012–2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Psychologie der Universität Augsburg

2012

Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Allgemeine Didaktik der Universität Zürich

2009–2012

Promotionsstipendiatin am DFG-Graduiertenkolleg „Unterrichtsprozesse“ der Universität Koblenz-Landau

Ausbildung

  • 2017: Verleihung der venia legendi für das Fach Psychologie der Goethe-Universität Frankfurt
  • 2012: Verleihung des Doktorgrades der Philosophie durch den Fachbereich Psychologie der Universität Koblenz-Landau
  • 2006-2010: Magisterstudium (Fächer: Pädagogik, Grundschulpädagogik, Psychologie) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2005-2009: Studium für das Lehramt an Grundschulen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Auszeichnungen

  • 2015: Publikationspreis für Post-Docs der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
  • 2013: Dissertationspreis der Fachgruppe für Pädagogische Psychologie (PAEPS) der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • 2012: Ernst-Meumann-Preis für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Empirischen Pädagogik der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF)
  • 2011: Posterpreis der Postersession für Nachwuchswissenschaftler/innen der Universität Koblenz-Landau
  • 2010: Best ICT Demonstration award to the JURE2010 Conference (Giang Pham, Gerlinde Lenske & Anna-Katharina Praetorius)
  • 2009: Fritz-und-Maria-Hofmann-Preis 2009 der Universität Erlangen-Nürnberg für eine hervorragende wissenschaftliche Abschlussarbeit
  • 2008: Posterpreis des Forschungstags zur Empirischen Lehr-Lernforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg

Publikationen

Zeitschriftenbeiträge mit Peer-Review-Verfahren

  • Praetorius, A.-K., Klieme, E., Herbert, B. & Pinger, P. (2018). Generic dimensions of teaching quality: The German framework of the three basic dimensions. ZDM Mathematics Education.
  • Charalambous, C. & Praetorius, A.-K. (2018). Studying mathematics instruction through different lenses: Setting the ground for understanding quality more comprehensively. ZDM Mathematics Education.
  • Südkamp, A., Praetorius, A.-K. & Spinath, B. (in press). Accuracy of teachers’ judgments concerning consistent and inconsistent student profiles. Teaching and Teacher Education.
  • Herppich, S., Praetorius, A.-K., Hetmanek, A., Glogger, I., Ufer, S., Leutner, D. et al. (2018). Teachers’ student assessment competence: Integrating knowledge-, process- and product-oriented approaches into a competence-oriented conceptual model. Teaching and Teacher Education. doi: 10.1016/j.tate.2017.12.001.
  • Praetorius, A.-K., Koch, T., Scheunpflug, A., Zeinz, H. & Dresel, M. (2017). Identifying sources for teachers’ judgment (in)accuracy regarding students’ motivational characteristics using a cross-classified multi-level model. Learning and Instruction, 52, 148-160. doi: 10.1016/j.learninstruc.2017.06.003
  • Zülsdorf-Kersting, M. & Praetorius, A.-K. (2017). Geschichtsunterricht zuverlässig beurteilen. Vorstellung eines Beobachtungsinstruments zur Bestimmung von Unterrichtsqualität. Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, 16, 250-265.
  • Dickhäuser, O., Janke, S., Praetorius, A.-K. & Dresel, M. (2017). Effects of teachers’ reference norm orientations on students’ implicit theories and academic self-concepts. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 31, 205-219. doi: 10.1024/1010-0652/a000208
  • Bonefeld, M., Dickhäuser, O., Janke, S., Praetorius, A.-K. & Dresel, M. (2017). Leistungsbewertung in Abhängigkeit des Migrationshintergrundes der Schüler/-innen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 49, 11-23. doi: 10.1026/0049-8637/a000163
  • Praetorius, A.-K., Lauermann, F., Klassen, R. M., Drexler, K., Nitsche, S., Janke, S., Dickhäuser, O. & Dresel, M. (2017). Longitudinal relations between teaching-related motivations and student-reported teaching quality. Teaching and Teacher Education, 65, 241-254. doi: 10.1016/j.tate.2017.03.023
  • Praetorius, A.-K., McIntyre, N. & Klassen, R. M. (2017). Reactivity effects in video-based classroom research: An investigation using teacher and student questionnaires as well as teacher eye-tracking. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 32, 49-74. doi: 10.1007/s11618-017-0729-3
  • Janke, S., Nitsche, S., Dickhäuser, O., Praetorius, A.-K., Benning, K., Fasching, M. & Dresel, M. (2016). Deconstructing performance goal orientations: The merit of a dimensional approach. Learning and Individual Differences, 50, 133-146. doi: 10.1016/j.lindif.2016.08.013
  • Praetorius, A.-K., Kastens, C., Hartig, J. & Lipowsky, F. (2016). Haben Schüler mit optimistischen Selbsteinschätzungen die Nase vorn? Zusammenhänge zwischen optimistischen, realistischen und pessimistischen Selbstkonzepten und der Leistungsentwicklung von Grundschulkindern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 48, 14-26. doi: 10.1026/0049-8637/a000140.
  • Praetorius, A.-K., Vieluf, S., Saß, S., Anschütz, A. & Klieme, E. (2016). The same in German as in English? Investigating the subject-specificity of teaching quality. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 19, 191-209. doi: 10.1007/s11618-015-0660-4.
  • Koch, T., Schultze, M., Jeon, M., Nussbeck, F., Praetorius, A.-K., & Eid, M. (2016). A cross-classified CFA-MTMM model for structurally different and non-independent interchangeable methods. Multivariate Behavioral Research, 51, 67-85. doi: 10.1080/00273171.2015.1101367.
  • Praetorius, A.-K., Drexler, K., Rösch, L., Christophel, E., Heyne, N., Scheunpflug, A., Zeinz, H. & Dresel, M. (2015). Judging students' self-concepts within 30 seconds? An application of the zero-acquaintance approach to research on teachers' judgment accuracy. Learning and Individual Differences, 37, 231-236.
  • Praetorius, A.-K., Nitsche, S., Janke, S., Dickhäuser, O., Drexler, K., Fasching, M. & Dresel, M. (2014). Here today, gone tomorrow? Revisiting the stability of teachers' achievement goals. Contemporary Educational Psychology, 39, 379-387. doi: 10.1016/j.cedpsych.2014.10.002.
  • Praetorius, A.-K., Pauli, C., Reusser, K., Rakoczy, K. & Klieme, E. (2014). One lesson is all you need? Stability of instructional quality across lessons. Learning and Instruction, 31, 2-12. doi: 10.1016/j.learninstruc.2013.12.002.
  • Praetorius, A.-K. (2013). Einschätzung von Unterrichtsqualität durch externe Beobachterinnen und Beobachter - Eine kritische Betrachtung der aktuellen Vorgehensweise in der Schulpraxis. Beiträge zur Lehrerbildung, 31, 174-185.
  • Praetorius, A.-K., Berner, V.-D., Zeinz, H., Scheunpflug, A. & Dresel, M. (2013). Judgment confidence and judgment accuracy of teachers in judging academic self-concepts of students. Journal of Educational Research, 106, 64-76. doi: 10.1080/00220671.2012.667010
  • Praetorius, A.-K., Lenske, G. & Helmke, A. (2012). Observer ratings of instructional quality: Do they fulfill what they promise? Learning and Instruction, 6, 387-400. doi:10.1016/j.learninstruc.2012.03.002.
  • Poloczek, S., Karst, K., Praetorius, A.-K. & Lipowsky, F. (2011). Generalisten oder Spezialisten? Bereichsspezifität und leistungsbezogene Zusammenhänge des schulischen Selbstkonzepts von Schulanfängern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 25, 173-183. doi:10.1024/1010-0652/a000045.
  • Praetorius, A.-K., Greb, K., Dickhäuser, O. & Lipowsky, F. (2011). Wie gut schätzen Lehrer die Fähigkeitsselbstkonzepte ihrer Schüler ein? Zur diagnostischen Kompetenz von Lehrkräften. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 58, 81-91. doi: 10.2378/peu2010.art30d
  • Praetorius, A.-K., Greb, K., Lipowsky, F. & Gollwitzer, M. (2010). Lehrkräfte als Diagnostiker - Welche Rolle spielt die Schülerleistung bei der Einschätzung von mathematischen Selbstkonzepten? Journal of Educational Research Online, 2, 121-144.

Monografien und Herausgeberschriften

  • Praetorius, A.-K., Klieme, E. & Grünkorn, J. (Hrsg.) (in Vorbereitung). Unterrichtsqualität – theoretische und methodische Grundfragen. Angenommenes Beiheft in der Zeitschrift für Pädagogik.
  • Charalambous, C. & Praetorius, A.-K. (Eds.) (in preparation). Studying instructional quality in mathematics through different lenses: In search for common ground. Special Issue accepted to be published in ZDM Mathematics Education.
  • Südkamp, A. & Praetorius, A.-K. (Hrsg.) (2017). Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften – Theoretische und methodische Weiterentwicklungen. Münster: Waxmann.
  • Praetorius, A.-K. (2014). Messung von Unterrichtsqualität durch Ratings. Münster: Waxmann.
  • Ade-Thurow, M., Bos, W., Helmke, A., Helmke, T., Hovenga, N., Lebens, M., Lenske, G., Leutner, D., Pham, G. H., Praetorius, A.-K., Schrader, F.-W., Spoden, C. & Wirth, J. (Hrsg.) (2014). Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte in Hinblick auf Verbesserung der Diagnosefähigkeit, Umgang mit Heterogenität und individuelle Förderung. Münster: Waxmann.

Buchbeiträge und sonstige Veröffentlichungen

  • Praetorius, A.-K., Kuger, S., Qi, Y. & Klieme, E. (in Druck). Differenzielle Effekte von Lernüberzeugungen und Unterrichtsqualität auf Schülerleistungen: Ein Vergleich von Shanghai und Deutschland. In D. Benner, H. Meyer, Z. Peng & Z. Li (Hrsg.), Beiträge zum chinesisch-deutschen Didaktik-Dialog. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Schrader, F.-W. & Praetorius, A.-K. (in Druck). Diagnostische Kompetenz von Eltern und Lehrern. In D. H. Rost, J. Sparfeldt & S. R. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie.
  • Nowinska, E. & Praetorius, A.-K. (in press). Evaluation of a rating system for the assessment of metacognitive-discursive instructional quality. In T. Dooley & G. Gueudet (Eds.), Proceedings of the Tenth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education. Dublin, Ireland: DCU Institute of Education and ERME.
  • Herppich, S., Praetorius, A.-K., Hetmanek, A., Glogger, I., Ufer, S., Leutner, D. et al. (2017). Ein Arbeitsmodell für die empirische Erforschung der diagnostischen Kompetenz von Lehrkräften. In A. Südkamp & A.-K. Praetorius (Hrsg.), Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften. Theoretische und methodische Weiterentwicklungen (S. 95-102). Münster: Waxmann.
  • Kaiser, J., Praetorius, A.-K., Südkamp, A. & Sparfeldt, J. (2017). Die enge Verwobenheit von diagnostischem und pädagogischem Handeln als Herausforderung bei der Erfassung diagnostischer Kompetenz. In A. Südkamp & A.-K. Praetorius (Hrsg.), Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften. Theoretische und methodische Weiterentwicklungen (S. 75-93). Münster: Waxmann.
  • Südkamp, A. & Praetorius, A.-K. (2017). Editorial. In A. Südkamp & A.-K. Praetorius (Hrsg.), Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften. Theoretische und methodische Weiterentwicklungen (S. 11-12). Münster: Waxmann.
  • Praetorius, A.-K., Hetmanek, A., Herppich, S. & Ufer, S. (2017). Herausforderungen bei der empirischen Erforschung diagnostischer Kompetenz. In A. Südkamp & A.-K. Praetorius (Hrsg.), Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften. Theoretische und methodische Weiterentwicklungen (S. 95-102). Münster: Waxmann.
  • Praetorius, A.-K. & Südkamp, A. (2017). Eine Einführung in das Thema der diagnostischen Kompetenz von Lehrkräften. In A. Südkamp & A.-K. Praetorius (Hrsg.), Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften. Theoretische und methodische Weiterentwicklungen (S. 13-18). Münster: Waxmann.
  • Nitsche, S., Praetorius, A.-K., Janke, S., Drexler, K., Fasching, M. S., Dresel, M. & Dickhäuser, O. (2017). Berufliche Zielorientierungen von Lehrkräften: Entwicklungsbedingungen, Auswirkungen auf berufliche Kompetenzentwicklung, Effekte auf instruktionales Verhalten sowie Lernprozesse und Lernergebnisse von Schülerinnen und Schülern. In C. Gräsel & K. Trempler (Hrsg.), Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals: Interdisziplinäre Betrachtungen, Befunde und Perspektiven (S. 17-35). Heidelberg: Springer.
  • Holzberger, D., Kunter, M., Seidel, T. & Praetorius, A.-K. (2016). Individuelle Schwerpunkte im Unterricht? Eine latente Profilanalyse zu unterschiedlichen Mustern der Unterrichtsqualität. In N. McElvany, W. Bos, H. G. Holtappels, M. Gebauer & F. Schwabe (Hrsg.), Bedingungen und Effekte guten Unterrichts – aktueller Stand und Perspektiven der Unterrichtsforschung (S.135-146). Münster: Waxmann.
  • Gabriel, K., Praetorius, A.-K. & Lipowsky, F. (2015). Wie in der einen Stunde, so auch in der anderen? Analysen zur Stabilität der Klassenführung im Anfangsunterricht. In K. Zierer (Hrsg.), Jahrbuch für Allgemeine Didaktik 2015. Thementeil Klassenmanagement/ Klassenführung – Perspektiven, Befunde, Kontroversen (S. 85-95). Baltmannsweiler: Schneider.
  • Helmke, A., Helmke, T., Lenske, G., Pham, G., Praetorius, A.-K., Schrader, F.-W. & Ade-Thurow, M. (2014). Unterrichtsdiagnostik mit EMU. In M. Ade-Thurow, W. Bos, A. Helmke, T. Helmke, N. Hovenga, M. Lebens, G. Lenske, D. Leutner, G. H. Pham, A.-K. Praetorius, F.-W. Schrader, C. Spoden & J. Wirth (Hrsg.), Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte in Hinblick auf Verbesserung der Diagnosefähigkeit, Umgang mit Heterogenität und individuelle Förderung (S.149-163). Münster: Waxmann.
  • Praetorius, A.-K. (2014). Was Lehrkräfte für erfolgreiches Unterrichten diagnostisch leisten müssen. Bildung und Wissenschaft, 12, 32-34.
  • Praetorius, A.-K. (2014). Nachwuchsförderung in der Sektion 4 – Empirische Bildungsforschung. Erziehungswissenschaft, 48, 80.
  • Praetorius, A.-K. (2013). Buchrezension: „Selbstkonzepte im Grundschulalter. Modelle, empirische Ergebnisse, pädagogische Konsequenzen“ von Frank Hellmich (2011; Stuttgart: Kohlhammer). Zeitschrift für Grundschulforschung, 6, 189-190.
  • Helmke, A., Helmke, T., Lenske, G., Pham, G., Praetorius, A.-K., Schrader, F.-W. & Ade-Thurow, M. (2012). Unterrichtsdiagnostik – Voraussetzung für die Verbesserung der Unterrichtsqualität. In S. G. Huber (Hrsg.), Jahrbuch Schulleitung (S.133-144). Köln: Carl Link.
  • Praetorius, A.-K., Karst, K. & Lipowsky, F. (2012). Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften: Aktueller Forschungsstand, unterrichtspraktische Umsetzbarkeit und Bedeutung für den Unterricht. In A. Ittel & R. Lazarides (Hrsg.), Differenzierung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht – Implikationen für Theorie und Praxis (S. 115-146). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • *Praetorius, A.-K. (2012). Rater bias in measuring instructional quality: A closer look at the “how much” and “why”. In K. Ruhl (Hrsg.), Das Poster in der Wissenschaft. Zum Stellenwert des Posters in der Nachwuchsförderung am Beispiel der Universität Koblenz-Landau (S. 100-101). Gießen: Johannes Herrmann.
  • Helmke, A., Helmke, T., Lenske, L., Pham, G., Praetorius, A.-K., Schrader, F.-W. & Ade-Thurow, M. (2011). EMU – Unterrichtsdiagnostik. Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.
  • Helmke, A., Helmke, T., Lenske, G., Pham, G., Praetorius, A.-K., Schrader, F.-W. & Ade-Thurow, M. (2011). Unterrichtsdiagnostik – Voraussetzung für die Verbesserung der Unterrichtsqualität. In A. Bartz, M. Dammann, S. Huber, C. Kloft & M. Schreiner (Hrsg.), PraxisWissen SchulLeitung, 28. Köln: Wolters Kluwer.
  • Helmke, A., Helmke, T., Lenske, L., Pham, G., Praetorius, A.-K., Schrader, F.-W. & Ade-Thurow, M. (2010). Studienbrief Unterrichtsdiagnostik. Projekt UdiKom der Kultusministerkonferenz. Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.