Internationale Ergebnisse

Die Ergebnisse der internationalen TIMSS 1999 Video-Studie wurden von einem Autorenteam der Projektgruppe in Los Angeles unter Federführung von James Hiebert und Ronald Gallimore in Form eines Berichts veröffentlicht (Hiebert et al., 2003). Dieser Bericht, der auch Videoclips enthält, ist auf dem Internet unter http://nces.ed.gov/timss verfügbar. Die vorliegende Publikation enthält eine Auswahl von Ergebnissen in einer zusammenfassenden Übertragung. Für eine ausführlichere und durch weitere Ergebnisse ergänzte Darstellung einschliesslich Diskussion der Resultate aus schweizerischer Sicht vgl. Reusser, Pauli & Waldis (in Vorb.).

Auswahl der Ergebnisse

Lehrpersonen

Es werden Ergebnisse der schriftlichen Befragung der Lehrpersonen zu ihrem beruflichen Werdegang, ihrem Berufsfeld, aber auch zu ihrer Einschätzung der gefilmten Lektion dargestellt.

Querverweis: Ergebnisse Lehrpersonenbefragung

Video-Analysen

Die Ergebnisse der vergleichenden Video-Analysen geben Auskunft auf folgende Fragestellungen:

Länderspezifik

Die Ergebnisse der Video-Analysen werden am Schluss zu einer zusammenfassenden Charakterisierung des Unterrichts in jedem der sieben Länder verdichtet.

Querverweis: Ergebnisse Länderspezifik

Darstellung der Ergebnisse

Die internationalen und nationalen Analysen der videographierten Lektionen basieren auf gewichteten Daten und setzen die so genannte "Jackknife"-Technik zur genaueren Abschätzung der Varianzen ein. Dadurch wird sichergestellt, dass die Berechnung des Stichprobenfehlers und die statistische Absicherung der Ergebnisse dem Klumpenstichprobeverfahren Rechnung trägt.

Aus Platzgründen wird bei den internationalen Ergebnissen generell auf die Angaben statistischer Kennwerte verzichtet. Alle im Text erwähnten Unterschiede sind statistisch signifikant auf dem Niveau von mindestens .05. Die statistische Absicherung erfolgte durch univariate Varianzanalysen (ANOVA) und anschliessende Paarvergleiche unter Anwendung der Bonferroni-Korrektur.

Berichtet werden auf SCVS Onlin vor allem Differenzen, die aus Schweizer Sicht interessant sind. Die vollständigen statistischen Angaben finden sich im internationalen Bericht (Hiebert et al., 2003) sowie in der ausführlicheren Publikation des Schweizer Projekts (Reusser, Pauli & Waldis, in Vorb.).

Literatur

U.S. Department of Education, National Center for Education Statistics. Teaching Mathematics in Seven Countries: Results from the TIMSS 1999 Video Study, NCES (2003-0139), by James Hiebert et al. Washington, DC.

Reusser, K., Pauli, C. & Waldis, M. (in Vorb.). Mathematikunterricht und Mathematiklernen in Schweizer Schulen. Ergebnisse einer nationalen und internationalen Video-Studie.