Wida Wemmer-Rogh

Wida Wemmer-Rogh, MA

Assistentin / Teaching and Research Assistant

Phone: + 41 44 634 45 66

Address: Freiestrasse 36, 8032 Zürich

Room number: FRE-G-03

wida.rogh@ife.uzh.ch

Current courses

There are no further details to date.

Research foci

  • Instructional Quality
  • Creativity in Childhood and Adolescence
  • Personality and Creativity Development
  • International Comparative Educational Research

Occupations

Since 2018

Research Assistant at the Institute of Education of the University of Zurich

2016 2018

Academic Associate at the School of Education of the FHNW University of Applied Sciences and Arts

2015 2016

Academic Associate at the Institute of School Education and Teacher Education of the Alanus University of Arts and Social Sciences

2013 2015

Consultant at the Directorate for Education and Skills of the Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD)

2010 2013

Student Employee at the Institute of Education of the University of Münster

2009 2010

Student Employee at the Center for Research on Education and School Development (IFS) of the TU Dortmund University

2008 2013

Freelancer at the Gelsenkirchen Art School and Museum of Art

Education

  • 2010–2014: Master of Arts in Educational Science and Psychology at the University of Münster.
  • 2008–2009: Erasmus Program in Educational Science and Art History at the Paris Nanterre University.
  • 2006–2010: Bachelor of Arts in Educational Science and Art History at the University of Münster.

Publications

Peer-reviewed journal articles

  • Praetorius, A.-K., Rogh, W., & Kleickmann, T. (2020). Blinde Flecken des Modells der drei Basisdimensionen von Unterrichtsqualität? Das Modell im Spiegel einer internationalen Synthese von Merkmalen der Unterrichtsqualität. Unterrichtswissenschaft. Advance online publication. doi:10.1007/s42010-020-00072-w
  • Theurer, C., Rogh, W., & Berner, N. (2020). Interdependencies between openness and creativity of fifth graders. Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts. Advance online publication. doi:10.1037/aca00002

Monographs and publisher’s editions

There are no further details to date.

Book chapters and other publications (* peer-reviewed)

  • Barbot, B.*, & Rogh, W. (2020). Developmental Trends in Creative Abilities and Potentials. In M. Runco & S. Pritzker (Eds.), Encyclopedia of creativity (3rd ed., pp. 323–326). Amsterdam: Academic Press/Elsevier.
  • Berner, N.E., Strasser, J. & Rogh, W. (2020). Zusammenfassung, Diskussion und Implikationen für die Praxis. In N. E. Berner (Hrsg.). Artist-in-Residence an Schulen. Kunst und Schule miteinander denken (S. 229–255). München: kopaed.
  • Berner, N.E., Rogh, W. & Schorn, A. (2020). Angebotsmerkmale und Nutzungspotenziale der künstlerischen Unterrichtsprojekte aus Perspektive der Schülerinnen und Schüler. In N. E. Berner (Hrsg.).  Artist-in-Residence an Schulen. Kunst und Schule miteinander denken (S. 183–203). München: kopaed.
  • Strasser, J., Berner, N.E. & Rogh, W. (2020). «Die Zusammenarbeit mit der Lehrerin ist bei dem Projekt sehr wichtig» – Zur Kooperation der Künstlerinnen und Lehrpersonen im Kunstlabor an und mit Schulen». In N. E. Berner (Hrsg.).  Artist-in-Residence an Schulen. Kunst und Schule miteinander denken (S. 133–141). München: kopaed.
  • Strasser, J., Berner, N.E. & Rogh, W. (2020). «… über den eigenen Tellerrand hinausschauen» – Ergebnisse der Evaluation des «Artist in Residence»-Programms an Schulen. In N.E.  Berner (Hrsg.). Artist-in-Residence an Schulen. Kunst und Schule miteinander denken (S. 107–132). München: kopaed.
  • Praetorius, A.-K.*, Rogh, W., Klieme, E. & Bell, C. (2019). Methodological challenges in conducting international research on teaching quality using standardized observations. In L. E. Suter, E. Smith & B. D. Denman (Eds.), Sage Handbook on Comparative Studies in Education (pp. 269–388). London: SAGE Publications.
  • Berner, N. E., Theurer, C. & Rogh, W. (2019). On the impact of productive and receptive activities in art education on creativity development in the fifth grade. In Rat für Kulturelle Bildung (Hrsg.), Contemporary Research Topics in Arts Education – German-Dutch Perspectives (pp. 70–80). Essen: Rat für Kulturelle Bildung.
  • Rogh, W.*, Berner, N. E. & Theurer, C. (2017). Kreativität – Was kann Kulturelle Bildung hierzu beitragen? In S. Konietzko, S. Kuschel & V.-I. Reinwand-Weiss (Hrsg.), Von Mythen zu Erkenntnissen? – Empirische Forschung in der Kulturellen Bildung (S. 139-151). München: kopaed.
  • Rogh, W., Berner, N. E., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2017). Kreativer durch Kulturelle Bildung? Ein Beitrag zu Wirkungszusammenhängen von Kreativität und Kultureller Bildung. In Rat für Kulturelle Bildung (Hrsg.), WENN.DANN. Befunde zu den Wirkungen Kultureller Bildung (S. 66-75). Essen: Rat für Kulturelle Bildung.

Presentations

Poster (* peer-reviewed)

  • Gossner, L.*, Rogh, W. & Praetorius, A.-K. (2019). Merkmale von Unterrichtsqualität: Reden wir alle vom Gleichen? Poster auf dem Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), 25. Februar 2019, Köln, Deutschland.
  • Rogh, W.*, Theurer, C., Berner, N. E., Lipowsky, F. & Barbot, B. (2018). On the application of different creativity tests in KuBiK5. Poster auf der Psychology of Creativity Conference, 22. Mai 2018, Canterbury, England.
  • Rogh, W.*, Berner, N. E., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2016). Nutzung schulischer Kultureller Bildung zu Beginn des fünften Schuljahrs – erste deskriptive Befunde aus dem Forschungsprojekt KuBiK5. Poster auf dem Forschungstag der Pädagogische Hochschule FHNW, 25. November 2016, Basel, Schweiz.
  • Rogh, W.*, Berner, N. E., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2016). Kulturinteresse und Kulturpartizipation von Fünftklässlern – erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur Wirkung Kultureller Bildung. Poster auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 14. März 2016, Kassel, Deutschland.
  • Berner, N. E.*, Theurer, C., Rogh, W. & Lipowsky, F. (2015). Wirkung kultureller Bildung auf Kreativität im fünften Schuljahr – Vorstellung des Forschungsprojekts KuBiK5. Poster auf dem Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), 12. März 2015, Bochum, Deutschland.

Conference contributions (* peer-reviewed)

  • Rogh, W.* & Anderson, R. (2019). What makes an idea original? An empirical comparison of different ways to score originality in divergent thinking. Vortrag auf der Creativity Conference Oregon, 13. Juli 2019, Oregon, United States.
  • Rogh, W.*, Theurer, C., Berner, N. E. & Lipowsky, F. (2018). Investigating creativity development among lower secondary students from different perspectives. Vortrag auf der American Psychological Association (APA). 12. August 2018, San Francisco, United States.
  • Rogh, W.*, Berner, N. E., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2018). Kreativitätsentwicklung im fünften Schuljahr. Vortrag auf dem Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), 15. Februar 2018, Basel, Schweiz.
  • Rogh, W.*, Berner, N. E., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2017). Zur Messung von Kreativität. Vortrag auf dem Forschungstag Pädagogische Hochschule FHNW, 24. November 2017, Basel, Schweiz.
  • Theurer, C., Rogh, W., Berner, N. E. & Lipowsky, F. (2017). What comes first - Openness or creativity? On creativity development of fifth-graders. Vortrag auf der European Conference on Educational Research (ECER), 23. August 2017, Kopenhagen, Dänemark.
  • Rogh, W.*, Theurer, C., Lipowsky, F. & Berner, N. E. (2016). Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der Nutzung kultureller Bildungsangebote und der Kreativität von Fünftklässlern? Vortrag auf der 7. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung, 26. Oktober 2016, Wolfenbüttel, Deutschland.
  • Rogh, W.*, Berner, N. E., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2016). Wie hängt die Kreativität von Fünftklässlern mit der Nutzung kultureller Bildungsangebote zusammen? Vortrag auf der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), 20. September 2016, Rostock, Deutschland.
  • Rogh, W.*, Theurer, C., Berner, N. E. & Lipowsky, F. (2016). Nutzung Kultureller Bildung zu Beginn des fünften Schuljahres – erste deskriptive Befunde aus dem Forschungsprojekt KuBiK5. Vortrag auf dem Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), 09. März 2016, Berlin, Deutschland.
  • Rogh, W.*, van Ophuysen, S., Theurer, C. & Lipowsky, F. (2014). Predicting creativity growth among primary school students: Do parental attitude and school type make a difference? Vortrag auf der Konferenz der International Association of Applied Psychology (ICAP), 11. Juli 2014, Paris, Frankreich.
  • van Ophuysen, S.* & Rogh, W. (2011). Toll aussehen oder ein guter Fußballer sein? Was Schülerinnen und Schüler an sich selber gerne mögen? Vortrag auf der Fachgruppentagung der Pädagogischen Psychologie (PAEPS), 15. September 2011, Erfurt, Deutschland.

Memberships in expert associations

  • American Psychological Association (APA)
  • Society for the Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts (PACA)
  • Schweizerische Fachgesellschaft für Kunstpädagogik (SFKP)
  • Schweizer Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL)