Silke Werner

Silke Werner, Dipl. Päd.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: +41 44 634 27 96

Fax.: +41 44 634 49 22

Raumbezeichnung: FRE G27

Präsenzzeiten: Dienstag und nach Vereinbarung

swerner@ife.uzh.ch

Webseite

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Herbstemester 2017 an der Universität Zürich

Arbeitsschwerpunkte

  • Methoden qualitativer Sozialforschung
  • Kooperation von Lehrpersonen, LehrerInnenprofessionalisierung, Schule als Organisation, Interventionsforschung, Forschung zu Implementationsprozessen in Schulen, selbstreguliertes Lernen
  • Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel "Kooperation als Instrument gezielter Unterrichtsentwicklung!? Orientierungen von Lehrpersonen bei der Umsetzung eines kooperationsgestützten Interventionsprojektes"

Bildungsgang/ Tätigkeiten

  • Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachstelle Methoden (Bereich: Qualitative Forschungsmethoden) am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich
  • 2014-2015 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Lehrstuhl für Theorie und Empirie schulischer Bildungsprozesse am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich
  • Seit 2013 Weiterbildung "Systemische Therapie und Beratung (DGSF)"
  • Seit 2011 Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF)
  • Seit 2011 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • 2009-2012 Mittelbauvertreterin des IfE
  • 2009-2014 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Theorie und Empirie schulischer Bildungsprozesse am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich
  • 2007-2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (D) am Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung Bildungsforschung und Schulentwicklung
  • 2000-2007 Studium der Erziehungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Studienschwerpunkt Erwachsenen-/ Weiterbildung und dem Wahlpflichtfach Forschung und Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft; Diplomarbeit zum Thema "Selbstlernkompetenzen und Blended Online Lernen. Überlegungen zur Relevanz, Förderung und Evaluation von Selbstlernkompetenzen in der Hochschulausbildung"