Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen (LLBM)

An der Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen (LLBM) können Sie das Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LfM) erwerben oder bis HS15 den Weiterbildungsmaster Lehrperson für den allgemeinbildenden Unterricht (ABU) an Berufsfachschulen (MAS SHE ABU) abschliessen. Zudem finden Sie bei uns eine Palette von Weiterbildungsangeboten für Mittelschullehrpersonen.


Lehrdiplom für Maturitätsschulen

Gesamtschweizerische Anerkennung durch die EDK

Der Vorstand der schweizerischen Konferenz der Erziehungsdirektoren (EDK) hat am 11. April 2011 die gesamtschweizerische Anerkennung für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen der UZH ausgesprochen.

Die Anerkennung erfolgte auf Antrag der EDK-Anerkennungskommission, welche die Lehre und Forschung zum Lehrdiplom-Studiengang im vergangenen Jahr positiv evaluiert hatte.

Der Lehrdiplom-Studiengang entspricht damit den EDK-Vorgaben im «Anerkennungsreglement über die Anerkennung der Lehrdiplome für Maturitätsschulen». Das Reglement enthält Bestimmungen über Umfang und Inhalt der Ausbildungsteile «Erziehungswissenschaft», «Fachdidaktik» und «Berufspraxis» im Lehrdiplom-Studiengang. Mit dem schweizweit anerkannten Lehrdiplom können Inhaberinnen und Inhaber in der ganzen Schweiz ohne Einschränkungen den Lehrberuf an Maturitätsschulen ausüben.

Revidierte Rahmenverordnung und Studienordung per FS16

Übersicht über die wichtigsten Änderungen

Allgemein: Lehrdiplom für Maturitätsschulen

  • Die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für die Zulassung zum Studiengang einerseits und zur Zulassung zur Diplomprüfung andererseits sind in der Studienordnung in den Anhängen 2 und 3 geregelt.
    Für das zweite Unterrichtsfach gilt neu für alle Fächer, dass fachwissenschaftliche Leistungen im Umfang von mindestens 90 ECTS Credits erbracht werden müssen.
  • Aufhebung der beschränkten Gültigkeit von erbrachten Leistungen (Aufhebung der «6-Jahresregel»)
  • Pflichtbereich Erziehungswissenschaft:
    • Neues Pflichtmodul «Leistungsmessung und -beurteilung» (2 ECTS Credits)
    • Reduzierter Umfang «Diplom-Kolloquium» (neu: 2 ECTS Credits)
  • Wahlpflichtbereich Fachdidaktik:
    Erweitertes Angebot in einigen Fächern durch die früheren Module der Fachwissenschaftlichen Vertiefung

Speziell: Lehrdiplom für ein Unterrichtsfach

  • Aufhebung des Obligatoriums der «Fachwissenschaftlichen Vertiefung mit pädagogischem Fokus»
  • Einführung eines zusätzlichen Unterrichtspraktikums (Praktikum II-E)

Speziell: Lehrdiplom für Fremdsprachen

  • Einheitliche Dauer des Fremdsprachenaufenthalts (FSA): sowohl im 1. als auch im 2. Unterrichtsfach müssen 6 Monate (26 Wochen)  FSA nachgewiesen werden.
  • Geregelter Zeitpunkt:
    • Der FSA muss vor dem Besuch der Fachdidaktikmodule absolviert sein.
    • Die Sprachkompetenzprüfung muss spätestens zu Beginn des zweiten Fachdidaktikmoduls erfolgreich absolviert sein.

Details zu den Änderungen sind in den Informationsbriefen für Lehrdiplomstudierende (Mai 2015 (PDF, 278 KB) und Februar 2016 (PDF, 272 KB)) sowie in den Reglementen beschrieben.
Die Übergangsbestimmungen sind in der Rahmenverordnung im § 56 und in der Studienordnung im § 73 geregelt.