Pädagogik/Psychologie

Fachwissenschaftliche Informationen (Zulassung, Studienfachberatung)

 

Das Wichtigste in Kürze

Zukünftige Lehrerinnen und Lehrer für Pädagogik/Psychologie absolvieren eine der beiden folgenden fachwissenschaftlichen Ausbildungen:

  • Variante 1: Master of Arts in Erziehungswissenschaft
    plus mind. 60 ECTS im Bereich Psychologie für das erste oder einzige
    bzw. mind. 45 ECTS fürs zweite Unterrichtsfach
  • Variante 2: Master of Science in Psychologie
    plus mind. 60 ECTS im Bereich Erziehungswissenschaft für das erste oder einzige
    bzw. mind. 45 ECTS fürs zweite Unterrichtsfach

Detaillierte Informationen finden Sie im Anhang 2 und 3 der Studienordnung und bei der Fach-Studienberatung des Instituts für Erziehungswissenschaft bzw. des Psychologischen Instituts.

Kontakt:
Psychologisches Institut: Frau Rita Kille
Institut für Erziehungswissenschaft: Frau Bettina Kunz

Musterstudienplan

Nachfolgend finden Sie Vorschläge für einen möglichen Studienablauf für das Unterrichtsfach Pädagogik/Psychologie.
In der Version «in 4 Semestern» ist eine Variante mit minimaler Studiendauer vorgeschlagen.
Die Version «berufsbegleitend» zeigt exemplarisch eine studien- oder berufsbegleitende Variante.

Personen

Dozentin «Fachdidaktik Pädagogik/Psychologie»

Badr Nadja

Fachverband für Pädagogik- und Psychologielehrer/innen PPV

Der Verband für Pädagogik- und Psychologie- Lehrer / innen (PPV) unterstützt den Kontakt, Austausch und die Zusammenarbeit unter Lehrpersonen der Psychologie, Pädagogik und Philosophie. Der PPV ist ein Fachverband des Vereins Schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer (VSG) und umfasst zur Zeit rund 80 Mitglieder. Der PPV organisiert Weiterbildungsveranstaltungen und setzt sich für die Fächer Pädagogik und Psychologie auf Sekundarstufe II ein.