Forschung

Schwachbegabt, schwachsinnig, blödsinnig – Kategorisierung «geistesschwacher» Kinder um 1900 in der Schweiz

Während Bildungspläne gemeinhin von idealen Voraussetzungen für Erziehung und Bildung ausgehen, gab es ab dem 19. Jahrhundert auch eine Auseinandersetzung über die Ziele und Möglichkeiten der Erziehung in den Randgebieten der menschlichen Erziehungsfähigkeit. Diese Auseinandersetzung und die damit verbundenen Erziehungs- und Fürsorgebemühungen für geistig «anormale» Kinder in der Schweiz seit der Mitte des 19. Jahrhunderts sind Gegenstand des Habilitationsprojekts von Michèle Hofmann. Das Projekt interessiert sich dabei besonders für die Produktion und Ordnung von neuen Wissensbeständen im Zusammenhang mit Kindern, die als geistig «anormal» angesehen wurden. Einen wichtigen Ausgangspunkt bilden Überlegungen, die in den vergangenen Jahren im Rahmen der Wissensgeschichte und der Disability History angestellt wurden.

 

Ergebnisse
Hofmann, Michèle (2021): Who’s normal and who’s not? Notions of children’s intellectual development in the context of emerging special education at the turn of the twentieth century in Switzerland. In: History of Education, 50, https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/0046760X.2020.1858191.
Hofmann, Michèle (2021): Ausschluss des «Anormalen» – oder: Die Etablierung der Schweizer Primarschule als Regelschule. In: Zeitschrift für Grundschulforschung, 14, Nr. 1, 169–183.
Hofmann, Michèle (2021): (Ab)normal and ideal children’s bodies – body conceptions and education in Switzerland at the turn of the 20th century. In: Polenghi, Simonetta/Németh, András/Kasper, Tomáš (Hrsg.): Education and the Body in Europe (1900–1950). Movements, public health, pedagocial rules and cultural ideas. Berlin: Peter Lang, 225–236.

Reh, Sabine/Bühler, Patrick/Hofmann, Michèle/Moser, Vera (Hrsg.) (2021): Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880–1980. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Reh, Sabine/Bühler, Patrick/Hofmann, Michèle/Moser, Vera (2021): Prüfen, Testen, Auslesen und Zuweisen. Zum Inklusions-Paradox des Schulsystems. In: Reh, Sabine/Bühler, Patrick/Hofmann, Michèle/Moser, Vera (Hrsg.): Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880–1980. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 7–28.
Hofmann, Michèle (2021): Grenzziehungen – Praktiken der Kategorisierung geistig «anormaler» Kinder um 1900 in der Schweiz. In: Reh, Sabine/Bühler, Patrick/Hofmann, Michèle/Moser, Vera (Hrsg.): Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880–1980. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 63–79.

Herman, Frederik/Hofmann, Michèle (Hrsg.) (2019): Bodies and Minds in Education (Special Issue). In: History of Education, 48, Nr. 4.

Herman, Frederik/Hofmann, Michèle (2019): Bodies and Minds in Education – Editorial. In: History of Education, 48, Nr. 4, 443–451.

Hofmann, Michèle (2019): A Weak Mind in a Weak Body? Categorising Intellectually Disabled Children in the Nineteenth and Early Twentieth Centuries in Switzerland. In: History of Education, 48, Nr. 4, 452–465.

Hofmann, Michèle (2018): Ein schwacher Geist in einem schwachen Körper? Popularisierung medizinischen Wissens über geistige Schwäche im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert in der Schweiz. In: Spurensuche. Zeitschrift für Geschichte der Erwachsenenbildung und Wissenschaftspopularisierung, 27, 4–13.

Hofmann, Michèle (2018): Schulische Exklusion und Integration/Inklusion. Eine historische Perspektive. In: Die neue Schulpraxis, Nr. 2, 8–10.

Hofmann, Michèle (2017): Schwachbegabt, schwachsinnig, blödsinnig – Kategorisierung geistig beeinträchtigter Kinder um 1900. In: Bildungsgeschichte. International Journal for the Historiography of Education, 7, Heft 2, 142–156.
Bühler, Patrick/Hofmann, Michèle (2017): Education and Psychopathology 1870–1940 – Introduction. In: Bildungsgeschichte. International Journal for the Historiography of Education, 7, Heft 2, 133–141.
Hofmann, Michèle (2017): «Schwachsinnige» Schulkinder als zukünftige BürgerInnen. In: traverse. Zeitschrift für Geschichte, 24, Heft 1, 42–51.

Bühler, Patrick/Hofmann, Michèle/Wenger, Nadja: ‹Anormale›: Pädagogik und Psychopathologie 1890–1940. Eine Untersuchung der aktuellen Debatten um ADHS vor dem Hintergrund historischer Entwicklungen. In: Forschungsbericht Pädagogische Hochschule FHNW 2015/2016 (Schul- und Unterrichtsforschung). [Brugg]: [2017], 10–12.

Hofmann, Michèle (2015): Können geistig beeinträchtigte Kinder erzogen werden? Eine historische Betrachtung. In: Hofmann, Michèle/Boser, Lukas/Bütikofer, Anna/Wannack, Evelyne (Hrsg.): Lehrbuch Pädagogik. Eine Einführung in grundlegende Themenfelder. Bern: hep, 245–260.