Lehrstuhl für Berufs- und Weiterbildung – BWP

Forschungspraktikum (BA) / Mitarbeit in Forschungsprojekt bei Datenaufbereitung und -analyse (MA) / Mitarbeit in Forschungsprojekt bei Planung und Erhebung (MA)

Titel

Governance: Cohesion and Context (GoCC)
Berufsbiografie, Weiterbildung, Governance

Kurzbeschrieb:

Im Fokus des Forschungsprojekts “Governance: Cohesion and Context (GoCC)” steht die Entwicklung und Etablierung eines lernendenzentrierten Ansatzes beruflicher Weiterbildung. Dabei werden einerseits individuelle Bildungsentscheidungen und die Gestaltung der eigenen beruflichen Biographie (Cohesion) erforscht. Andererseits wird im Forschungsansatz zur Educational Governance das System der Berufsbildung in der Schweiz inklusive allen relevanten Anspruchsgruppen (Stakeholder) einbezogen. Dadurch soll herausgefunden werden, welche Governance-Strukturen es braucht, um sowohl die etablierten Stakeholder wie neue Ansätze und Möglichkeiten digitaler Technologien in die Governance einzubeziehen.
Das Praktikum richtet sich an Studierende, die an einer vertieften Auseinandersetzung mit Berufsbiografien, Weiterbildungsentscheidungen (insbesondere im HS 22 und FS 23) sowie an Fragen der Educational Governance (HS 23 und FS 24) interessiert sind. Die Absolvierung des Praktikums setzt ein grundlegendes Interesse an Fragen beruflicher Weiterbildung in der Schweiz voraus.
Im Rahmen des Praktikums haben Studierende die Möglichkeit, das im Studium erworbene Wissen in der Forschungspraxis anzuwenden. Das Praktikum umfasst vielfältige Aufgaben, beispielsweise die Recherche aktueller Forschungsliteratur, die Mitwirkung bei der Planung, Erhebung und Auswertung von Interviews und anderen qualitativen Daten sowie die Teilnahme an wissenschaftlichen Austauschen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Website.

Kontakt

Prof. Dr. Katrin Kraus, katrin.kraus@ife.uzh.ch
Anna Moor, anna.moor@ife.uzh.ch
Nina Wenger, nina.wenger@ife.uzh.ch

Besonderes

 

Das Projekt ist Teil des von Innosuisse bewilligten Flagships “Swiss Circular Economy of Skills and Competences (SCESC)” und erfolgt in Zusammenarbeit mit weiteren Schweizer Hochschulen und der Plattform Evrlearn.
Im Zusammenhang mit diesem Praktikum ist das Verfassen einer Masterarbeit möglich. Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

 

Forschungspraktikum (BA) / Mitarbeit in Forschungsprojekt bei Datenaufbereitung und -analyse (MA) / Mitarbeit in Forschungsprojekt bei Planung und Erhebung (MA)

Titel

Entrepreneurship-Kompetenzen in der beruflichen Ausbildung

Kurzbeschrieb:

Im Fokus des Forschungsprojekts steht zum einen die Erforschung von Wissensgrundlagen im Bereich Entrepreneurship, die Lernende benötigen, um sich bereits im Rahmen der beruflichen Grundbildung mit der Frage nach einem Einstieg in die berufliche Selbstständigkeit befassen zu können. Zum anderen rückt die Frage nach der Unterstützung der Lernenden in ihrer Selbstreflexionsfähigkeit und Entscheidungskompetenz vor dem Übergang in die Selbstständigkeit in den Forschungsfokus.
Das Praktikum richtet sich an Studierende, die an einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Ansatz der Entrepreneurship-Education interessiert sind. Die Absolvierung des Praktikums setzt darüber ein grundlegendes Interesse an einer Auseinandersetzung mit der Zielgruppe, Lernenden, die sich in der Abschlussphase der beruflichen Grundbildung befinden und ihren Reflexionsprozessen vor dem Übergang in die Selbstständigkeit voraus.
Im Zuge des Praktikums wird den Studierenden die Möglichkeit geboten, das im Studium erworbene Wissen auf spezifische Felder der Forschungspraxis zu transferieren. Den Studierenden steht ein umfangreicher Tätigkeitsbereich, beinhaltend u.a. die Ermittlung aktueller Forschungsliteratur, als auch die Mitarbeit an der Erhebung und Auswertung qualitativer Daten, offen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Website.

Kontakt

Prof. Dr. Katrin Kraus, katrin.kraus@ife.uzh.ch
Lena Freidorfer-Kabashi, lena.freidorfer@ife.uzh.ch
Besonderes

 

Es handelt sich um ein durch Movetia gefördertes Kooperationsprojekt aus dem Schweizer Programm zu Erasmus+.  Kooperiert wird mit Partnerinstitutionen in Liechtenstein und Österreich. Das Verfassen einer Bachelor- oder Masterarbeit in Verbindung zu diesem Praktikum ist möglich. Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

 

Forschungspraktikum (BA) / Mitarbeit in Forschungsprojekt bei Datenaufbereitung und -analyse (MA) / Mitarbeit in Forschungsprojekt bei Planung und Erhebung (MA)

Titel

Berufsfelddidaktik in der Schweiz: Ihr Beitrag zum Aufbau transversaler Kompetenzen

Kurzbeschrieb:

Im Fokus des Forschungsprojekts stehen mit kritischem Denken und Problemlösen Kompetenzen, die für die Lernenden im 21. Jahrhundert für die Mitgestaltung von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungsprozessen wichtige Ressourcen darstellen. Aus vergleichender Perspektive wird die Bedeutung des kritischen Denkens und Problemlösens in der Hotellerie und Informatik untersucht. Zum einen werden die curricularen Massgaben zur Förderung des kritischen Denkens und Problemlösens und zum anderen die Umsetzungsweisen in den Lernorten Betrieb und Berufsfachschule analysiert. Bedeutsame Rollen nehmen dabei die Fragen nach einem Theorie-Praxis-Transfer und nach den Gestaltungsmöglichkeiten von Lernumgebungen zur Förderung von kritischem Denken und Problemlösen ein.
Das Praktikum richtet sich an Studierende, die an einer vertieften Auseinandersetzung mit Ansätzen beruflicher Didaktiken und den transversalen Kompetenzen kritischem Denken und Problemlösen interessiert sind. Es bietet die Möglichkeit das im Studium erworbene Wissen auf spezifische Felder der Forschungspraxis zu transferieren. Den Studierenden steht ein umfangreicher Tätigkeitsbereich, beinhaltend u.a. die Ermittlung aktueller Forschungsliteratur, als auch die Mitarbeit an der Erhebung und Auswertung qualitativer Daten, offen.
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Website.

Kontakt

Prof. Dr. Katrin Kraus, katrin.kraus@ife.uzh.ch
Lena Freidorfer-Kabashi, lena.freidorfer@ife.uzh.ch

Besonderes

Kooperationsprojekt zugehörig dem von swissuniversities im Rahmen der projektgebundenen Beiträge zum Aufbau der Fachdidaktik finanziell geförderten und durch das EHB geleiteten Leading House «Berufsfelddidaktik». Das Verfassen einer Bachelor- oder Masterarbeit in Verbindung zu diesem Praktikum ist möglich. Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Lynette Weber hat ein Video aufgenommen, das einen Einblick in die Tätigkeitsfelder unseres Forschungspraktikums geben wird.